Schlagwörter: 

Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 207)
  • Autor
    Beiträge
  • #3819
    pansendrop
    Teilnehmer

    Schön dass es soweit geklappt hat ?

    @acl:

    Muss man die Sicherung tauschen wenn der Scooter „gepatcht“ wurde? Ist die bei dir bei der Benutzung durchgebrannt? Das lese ich zum ersten Mal.

    Grüße

    #3820
    Deniz
    Teilnehmer

    Hallo acl!

    Ihr habt mich angestachelt! ?

    Nein, mal im Ernst! Ich habe hier in Dortmund die Möglichkeit gehabt, alle Verleihscooter (Circ, Tier, Lime und jetzt Bird)mal zu testen und da war der Tier einfach der Stabilste und super Ausdauer.

    Das es nicht einfach würde, war an Hand eurer ganzen Erfahrungen und Berichte ja abzusehen und auch gut einzuschätzen.

    Das Tool von Scooter.unlock/Scooter-Rebell verspricht ja auch nicht mehr, als es kann und es gab nun mal eine 50/50Chance, das es so funktioniert, wobei mir schon bewusst war, das nur Kabel löten und eine Plug&Play-Variante mit einem separaten Juletstecker, nicht die zufriedenstellende Endlösung seien wird.

    Jetzt muss ich mal schauen, das ich das Hinterrad ausgebaut bekomme.

    Dann Akku abklemmen und den vorsichtig ausbauen, weil wie du schon erwähnt hast, soll es etliche Tutorials geben, die das beschreiben, aber ich habe irgendwie nichts gefunden, außer das, was hier in dem „Inoffiziellen Forum“ von Tier/MyTier steht.

    Elektrotechnik ist ein sehr weitläufiges Gebiet, in dem ich jetzt über 26 Jahre arbeite, aber mit Arduino und Co war ich nicht vertrau, aber da habe ich einen ebenso verrückten Freund(Osmoseanlage im Keller, Photovoltaik auf dem Dach, Prius Hybrid in der Garage, zwei Tier Scooter??) der mir direkt gesagt hat:

    Ja, da ist das und das drin und dann kannste dem sagen was der machen soll…

    Also der ist da sehr gut drin!

    Selbst das Hooverboard seiner Tochter ist „modifiziert“! ??

    Ist übrigens die gleiche Technik drin, nur doppelt, wegen zwei Motoren!

    Den Motor hätte ich gerne mal näher mir angesehen, ob der wirklich, nach meinem Technikstand und Wissen, ohne Hallsensoren ist und ob einfach nur drei Leitungen da heraus kommen, weil dann ist der ohne Hallsensoren und dann könnte man, einen anderen Controller verbauen und den Steuerungstechnisch anders ansteuern, weil die Elektronik ist so weit, das die Drehzahl des Motors(Es ist ja ein Drehstrommotor)von Spannung, Strom und Frequenz des „Drehstroms“ bestimmt wird und da gibt es halt verschiedenste Regelungs- und Steuerungsvarianten.

    Vielleicht hole ich zu weit aus…?

    Ich musste schon als Kind alles auseinanderbauen, weil ich wissen wollte, wie es funktioniert, nur heute mit dem Unterschied, das ich es damals nicht wieder zusammengebaut bekommen habe und heute ist das halt gaaaaanz anders…gibt nichts, was nicht geht…innerhalb der anerkannten Regeln der Elektrotechnik.

    Fünf Sicherheitsregeln sollte man eh immer beachten und da besagt die erste Regel: Freischalten(also nie unter Spannung arbeiten, egal ob 5 Volt oder 5000Volt/außer es geht nicht anders)

    Wie gesagt, ich brauche auch noch ein wenig, bis ich das alles bis ins kleinste Detail verstanden habe, aber auch kein Hexenwerk.

    Wie hat das Michael Manousakis (Morlockmotors/Steelbuddies)definiert?

    “Wenn die Anderen das können, dann kann ich das auch. Das muss man lesen, lernen und fertig!“

    ????

    Trotzdem werde ich jetzt erstmal  „die einfache Variante“ vorziehen und die „Heartbeatleitung“ trennen!
    Am Akku geht das? Weil hatte gelesen, das es bei den Stecker auch geht.Aber ist klar.Am Liebsten eine Variante, die Tier bei einer technische Instandsetzung auf Garantie nicht bemerkt.

    Ach so…Der neue Tier 400 ist toll.

    ???

    Aber andere Kommunikation!

    ACL!!!!

    Bitte!

    Wo finde ich das Heartbeatkabel am Besten?‘Akku raus und dann da trennen?

    Wie definiere ich die Leitung?

    Sorry, für mein Wissen und die vielen Fragen, aber ich habe voll Bock darauf, wie ein HÖLLENHUND durch die Gegend zu cruisen! ?

     

    (Ich weiß…viele Fragen…aber nur am Rande…Mein Kater wurde überfahren-tot…Mutter hatte einen Tag später Schlaganfall, seitdem Krankenhaus, Klapse, Krankenhaus…nirgends will man mich reinlassen…covid19…überall musste ich mir Zugang verschaffend als SOHN…nur Aktion—-> da ist das Basteln in den freien Minuten eine willkommende Ablenkung! ?Vom Fahrspass mal abgesehen!)

     

    #3821
    Deniz
    Teilnehmer

    Pansendrop!

    Hallo auch!

    Sicherung tauschen wird wohl von Nöten sein oder empfehlenswert, wenn man den Akku schon raus hat, einfach weil durch das „Tuning“ und die erhöhte Drehzahl, wird zwangsläufig der Strom höher werden, in Abhängigkeit, von Spannung und Frequenz und wenn ich einen höhere Wert im Dashboard vom Parrot angebe, ist im Anlauf das Drehmoment höher und somit der „Spurt“, das Anfahrverhalten besser und schneller und somit der Anlaufstrom(Peakleistung des Motors bis 750W) höher.

    Kann passieren oder ist schon passiert, das die „vorgegebene Sicherung“ im „Tunigmodus“? durchgebrannt ist.

    40A Sicherung hält je nach Charakteristik auch bis zu 50 A kurzfristig oder länger aus.

    Ist entscheiden, ob „träge“ oder „flink“.

    #3822
    Deniz
    Teilnehmer

    Auch so!

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf mir schreiben oder diese stillschweigend behalten! ??

    Kampf der Autokorrektur!

    ✌?

    #3823
    pansendrop
    Teilnehmer

    Mir ist die technische Auswirkung bewusst. Eine Sicherung ist ja eigentlich da um Ströme bei einem Fehlerfall zu begrenzen, damit die „Komponenten“ durch einen zu hohen Strom nicht Beschädigt werden. Ich frage mich was alles passieren muss, dass bei einem funktionierenden 700W max Scooter alles passieren muss um auf 40A zu kommen.

    #3824
    Deniz
    Teilnehmer

    Sorry, wenn ich zu weit ausgeholt oder zu ausführlich erklärt habe.

    Aber, weiss nicht, wie weit das Wissen bei jedem einzelnen geht…vielleicht habe ich gerade auch was erklärt, was andere noch nicht wussten…

    Ich bin zum Beispiel gerade froh, so viel Informationen wie möglich zu bekommen…   🙂

    Weeeeeeiiiill…die Sonne scheint….   😉

     

    #3825
    pansendrop
    Teilnehmer

    Eigentlich sollten jetzt genug Informationen hier im Forum vorhanden sein die Scooter mit dem Kingfisher als auch mit dem Parrot zum Laufen zu kriegen. Für mich war nur die Info mit den 50A Sicherung neu, was mich immer noch aus technischer Sicht verwundert.

    Zu deiner Frage:

    Das Kabel befindet sich in dem dicken Strang, das aus dem Akku Richtung ESC geht. Mal war das Kabel blau, mal war es grün. Aber wie schon acl  vor Wochen/Monaten geschrieben hat, es gibt viele UnterRevisionen bei denen die Farben auch abweichende Funktionen haben können. Sicherheit gibt nur ein direktes Nachmessen. Bei dem Signal handelt es sich um eine wiederkehrende Impulsfolge.

    Ja das Wetter ist sogar bei uns im Norden gerade sehr gut (19°C)  🙂

    Grüße

    #3827
    Deniz
    Teilnehmer

    Jo…Tool eingebaut.

    Unten am Scooter das Fach geöffnet und Leitung abgemantelt.

    Rot und Schwarz in etwas dickeren Querschnitt, als Spannungsversorgung des Motorcontrollers. Und dann noch grün, Blau und Gelb

    Das meint ihr doch, wenn ihr von ESC sprecht.Oder?

    Naja…egal ob ich das blaue Kabel oder das Grüne trenne, es erscheint dann immer im Display Fehlercode E13- no Communikation with BMS

    Wenn ich nur das Gelbe trenne, kommt nach 2 min das Ausschalten…also das Gelbe hat keinen Einfluss.

    Aber ACL, so wie bei dir funzt es nicht…

    Blau oder Grün getrennt-Fehler E13

    #3828
    acl
    Teilnehmer

    obwohl ich 2 identische Modelle besitze, sind sie es nicht – es gibt beim esc verschiedene Versionen, bei der Batterie ebenso.

    beim einen hab ich direkt am esc gemessen und die Datenströme abgefasst und dieses Kabel dann in gutem glauben gekappt. hat geklappt.

    beim anderen ging das nicht – deshalb Batterie raus, abmanteln (scheiß Arbeit), das Kabel das vom Kontakt neben der Sicherung vor zum „GEHIRN“ geht, gekappt – ging.

    die stärker Sicherung hab ich aus Vorsicht durch eine stärkere ersetzt, weil ich keinen bock hatte wegen peaks (750 Watt lassen das Rad vorn durchdrehen!! es ist unfassbar, was da an Drehmoment möglich ist) nochmal die Batterie Arie durchziehen musste und ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe ob es nicht sein könnte, dass dieses Kabel noch eine andere Funktion hat. bei mir geht es jetzt schon seit 3-4 Monaten gut und hab schon hunderte km daufgefahren und kann ihn je nach Witterung, spaß und Reichweite so einstellen wie ich es brauche. bin echt süchtig danach.

    unterm strich bin ich kein Elektriker, habe aber schon immer gern gebastelt – ist auch schon einiges dabei kaputt gegangen und hab unzählige Stromschläge bekommen.

    wenn ich alles zusammenrechne was in den 2 rollern an Arbeit steckt könnte ich heulen – ohne Kosmetik und der umbau, dass er nicht mehr wie ein Leihroller aussieht – also rein die Technik hat mich mit Sicherheit 72 Arbeitsstunden gekostet. trail and error halt – der Klassiker

    hab schnell geschrieben – groß klein Schreibung hat der mac gemacht.

    #3829
    acl
    Teilnehmer

    ps: und ich weiß nicht wie oft ich schon fehler13 gesehen habe – ich hasse ihn herzlich

    #3830
    Deniz
    Teilnehmer

    Hey acl!

    Danke für die schnelle Rückmeldung.

    Will auch nicht nerven. Daher bedanke ich mich lieber zweimal!

    ESC (ElectronicSpedControl???)damit ist aber der Motorcontroller gemeint…richtig…das silberne Kistchen mit den Kühlrippen…
    Welches beim 200 im Rahmen unten sitzt…

    Na guuuut…

    Also nicht identisch die Roller…

    Oder andere Firmware…

    Guter Freund meint: Arduino programmiere und fertig…da bin ich ja gespannt…

    der neue 400 mit austauschbaren Akku hat noch mehr Potenzial ?

     

    Grüsse aus Dortmund

    #3831
    acl
    Teilnehmer

    alles gut 🙂

    ja, das esc ist das ding, dass in der Querstrebe nach oben drin ist – hinter der Plastikabdeckung.

    da gibt es – wenn ich mich nicht verzählt habe – beim G Modell 4 verschiedene Versionen.

    du hast ein gepatchtes G Modell – diese patchung bewirkt, dass das PING Signal der Batterie derart verfremdet wurde und verschlüsselt ist, dass nur die IoT box diesen Algorithmus entschlüsseln und verarbeiten kann, wenn das berühmte Kabel nicht gezwickt wird.

    wenn das dein freund schafft – dann muss er ein Geschäft aufmachen, denn dann hätte er etwas erreicht wo derzeit 100 köpfe seit Monaten rauchen und auch kolossal scheitern 🙂

    so jetzt hör ich aber auf, denn mit diesen infos hier drin öffnet sich ja Tür und Tor für die, die diese roller eventuell GEFUNDEN haben (deshalb schick ich auch keine bilder oder gebe noch genauere infos).

    ich verfolge die versuche mit dem es400 auch und bin begeistert von so viel Kreativität und Hirnschmalz – aber gleichzeitig regt mich das total auf, denn zu kaufen gibts die auf legalem weg nicht…

    genau so wie mit lime, VOI, dott, etc. das ist alles illegal – früher hätte ich das sicher noch cool gefunden, inzwischen find ich das echt sch…e, denn das sind wirklich „werte“ die da vernichtet werden, die dem Endkunden wieder draufgehauen werden. könnte mich da stundenlang aufregen…

     

     

    #3832
    pansendrop
    Teilnehmer

    Das wird ja langsam richtig interessant hier ? mal schauen vielleicht finde ich die Tage auch mal Zeit und zerlege mein TIER endlich mal, Kingfisher liegt ja bereit.

    Grüsse

     

     

    #3833
    MPSv3
    Teilnehmer

    Nur als Information. @careyer und @fionnlagh haben mit viel Know-How eine Möglichkeit geschaffen via BTLE Commands nahezu alles zu steuern was unsere Geräte hergeben.

    Hierzu wird keinerlei Modifikation am Roller selber vorgenommen. Das ganze funktioniert lediglich über ein ESP32 oder einer App die man noch erstellen müsste. Vorteil hier ist, dass man seine Betriebserlaubnis nicht verliert.

    Die Jungs haben es bereits geschafft die gesamte Telemetrie auszulesen. Akkustand, Gefahrene Kilometer, uvm. konnten bereits erfolgreich ausgelesen werden.

    Zusätzlich ist es gelungen den Roller zu entsperren und wieder zu abzuschließen. Das steuern des Lichts und eine Erhöhung auf 40kmh ist auch möglich.

    Ziel soll es im ersten Schritt sein einen Keyfob zu erstellen der ganz simpel den Roller entsperren kann. Eine Erweiterung wäre natürlich diskutabel und möglich.

    Das ganze läuft natürlich auf der Basis von der eingebauten IOT-Box und umgeht diese auch nicht. Hier wird lediglich auf Dinge zugegriffen die bereits von Haus aus mit unseren Geräten möglich sind.

    Die Simkarte wird demnach weiter benötigt und es ist kein Workaround um die IOT-Box komplett zu umgehen.

    Credit geht hier wirklich an die beiden, da sie die komplette Arbeit übernommen haben. Ich bin nur hier um euch noch einmal zu informieren.

    Falls bei euch Interesse besteht an diesem Projekt mitzuwirken, würden wir euch herzlich einladen, uns in die erstelle Telegram-Gruppe zu folgen. Dort sind wir schon fleißig am diskutieren und würden uns über Zuwachs freuen.

    Hier der QR-Code zu joinen der Telegram-Gruppe:

    #3836
    pansendrop
    Teilnehmer

    Guten Morgen,

    @acl, deniz

    Sollen wir uns vielleicht auch in einer Gruppe tun um die Scooter mit den HardwareTools laufen zu bekommen? Acl ich denke du hast da die meisten Erfahrungen wäre schon wenn du da mitmachen würdest. Ich habe Threema, Signal, Telegram (keine WhatsApp) wäre schon wenn das klappen würde. Das soll nicht heißen dass man den Rest hier im „Forum“ im Stich lässt aber ich denke es wäre schön wenn wir das     zum laufen bekommen würde und dann auch hier „gezielt“ Hilfestellungen geben könnten, für die die kein „Unsinn„ mit den Tools vorhaben.

    Würde mich freuen

Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 207)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.